Aktuelles > Veranstaltungen

 


Folgende Veranstaltungen haben wir für Sie geplant:

 nur für medizinisches Personal      Öffentliche Veranstaltung

 

 16.05.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 28.05.2024 - Adipositas verstehen und behandeln 

Eine Informationsveranstaltung des Adipositaszentrums Weimar für Patientinnen und Patienten zur chirurgischen Therapie des krankhaften Übergewichtes

...  [mehr]

 29.05.2024 - Offener Gesprächskreis für früh-verwaiste Eltern 
um 19.30 Uhr in den Räumen des Ambulanten Hospizdienstes des TSWD in der Schwanseestraße 1 in Weimar...  [mehr]

 05.06.2024 Sucht als Familienkrankheit 
Sucht ist eine Krankheit, die nicht nur den Betroffenen etwas angeht. Denn sie wirkt sich ebenso auf Partner, Eltern, Kinder, Freunde und Kollegen aus. Das Suchtmittel – egal ob Alkohol, Nikotin, Heroin oder Glücksspiel – ist dem Betroffenen ein Freund geworden und hat die Mitmenschen in seinem Umfeld verdrängt. Angehörige können ihren Platz wiederhaben. Doch das gelingt nur in Zusammenarbeit mit dem Betroffenen selbst und indem sie sich ihre Unabhängigkeit bewahren....  [mehr]

 12.06.2024 Perinatalkonferenzen 2024 

Grundzüge des physiologischen CTGs, insbesondere Rolle von Oxitocin und Tokolyse

12.06.2024, 14 Uhr
Seminarraum neben der Cafeteria am Klinikum Weimar


 20.06.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 18.07.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 30.07.2024 - Adipositas verstehen und behandeln 

Eine Informationsveranstaltung des Adipositaszentrums Weimar für Patientinnen und Patienten zur chirurgischen Therapie des krankhaften Übergewichtes

...  [mehr]

 15.08.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 04.09.2024 Diagnose Depression und Angststörung – Hilfe für Angehörige 
Angehörige können für Menschen mit Depression und Angsterkrankungen eine wichtige Stütze sein. Der Umgang mit einem depressiven Menschen kann für die Familie und den Freundeskreis jedoch eine Herausforderung darstellen und das Miteinander belasten. Wichtig ist es, den Angehörigen mit seiner Erkrankung ernst zu nehmen, ohne zu dramatisieren. Denn eine Depression hat viele Ursachen und kann jeden treffen. Niemand trägt Schuld an der psychischen Krankheit, weder das Umfeld noch die oder der Betroffene. Depression ist auch kein Aus­druck von Unvermögen oder Nichtwollen....  [mehr]

 19.09.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 24.09.2024 - Adipositas verstehen und behandeln 

Eine Informationsveranstaltung des Adipositaszentrums Weimar für Patientinnen und Patienten zur chirurgischen Therapie des krankhaften Übergewichtes

...  [mehr]

 28.09.2024 - Offener Gesprächskreis für früh-verwaiste Eltern 
um 19.30 Uhr in den Räumen des Ambulanten Hospizdienstes des TSWD in der Schwanseestraße 1 in Weimar...  [mehr]

 17.10.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 21.11.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

 26.11.2024 - Adipositas verstehen und behandeln 

Eine Informationsveranstaltung des Adipositaszentrums Weimar für Patientinnen und Patienten zur chirurgischen Therapie des krankhaften Übergewichtes

...  [mehr]

 27.11.2024 - Offener Gesprächskreis für früh-verwaiste Eltern 
um 19.30 Uhr in den Räumen des Ambulanten Hospizdienstes des TSWD in der Schwanseestraße 1 in Weimar...  [mehr]

 04.12.2024 Psychische Erkrankungen jenseits der 65 gemeinsam meistern 
Bessere Behandlungswege tragen heute dazu bei, dass wir immer älter werden. Je älter ein Mensch ist, desto spezifischer müssen seine Erkrankungen behandelt werden. Körperliche Beeinträchtigungen bedingen und erhöhen dabei die Wahrscheinlichkeit psychischer Störungen. Die Gerontopsychiatrie beschäftigt sich mit psychischen Erkrankungen, die typischerweise erst in dieser späteren Phase, das heißt jenseits des 65-igsten Lebensjahres, auftreten. Gehen mit dem Alter die erworbenen Fähigkeiten durch einen fortschreitenden organischen Abbau des Gehirns verloren, werden Wissen, Denken des Betroffenen, aber auch seine Urteils- und Anpassungsfähigkeiten an neue Situationen beeinträchtigt. Zu den typischen psychischen Erkrankungen zählen hier die Demenzen....  [mehr]

 19.12.2024 - Infoabend für werdende Eltern 
Beginn 18 Uhr im Foyer des Klinikums Henry-van-de-Velde-Straße 2 in Weimar

  23.04.2024 - 20:36 Uhr      
 Wir sind zertifiziert

   
     ISO Siegel

   

 Ihre Ansprechpartnerinnen

 

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Viktoria von Kalm
Tel. 03643/ 57-2164

 

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de

 

 Für medizinisches Personal


Zu Fort- und Weiterbildungen lädt das Klinikum in Weimar regelmäßig herzlich ein. Das aktuelle Veranstaltungsangebot finden Sie hier!