Aktuelles > News/Pressemeldungen > Weimarer Kinderklinik erhält Qualitätszertifikat „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2018-2019“

In der Weimarer Kinderklinik werden Kinder sehr gut versorgt. Dr. med. Thomas Rusche, Chefarzt für Kinder- und Jugendmedizin, und sein Team erhielten dafür erneut das Zertifikat „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2018-2019“ vom Verein der Gesellschaft für Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GKind). Dieses Gütesiegel ist besonders in der heutigen Zeit, in der auf Qualität viel Wert gelegt wird, ein wichtiges Instrument zur Sicherstellung einer guten medizinischen Versorgung von Kindern.                                                         

„Kranke Kinder und Jugendliche brauchen eine altersentsprechende Behandlung und gehören deshalb in gute Kinderkliniken. Den Eltern bietet das Zertifikat eine willkommene Orientierungshilfe, um das bestmöglichste Krankenhaus für ihre Kleinen zu finden.“, sagte Dr. Rusche, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Chefarzt der Weimarer Kinderklinik.

Angehörige möchten ihrem Kind die bestmögliche stationäre Versorgung ermöglichen. Im Idealfall nahe des Wohnortes. Aus diesem Grund hat die GKind in Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus, der Deutschen Akademie für Kinder-und Jugendmedizin sowie der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie das Gütesiegel Ausgezeichnet. FÜR KINDER entworfen.

Um das Qualitätszertifikat zu erhalten, müssen bestimmte Strukturvorgaben erfüllt sein. Zu ihnen zählen beispielsweise eine kinder-und familienorientierte Ausrichtung, eine kontinuierliche ärztliche Versorgung und eine speziell für Kinder qualifizierte pädagogische und medizinisch-therapeutische Betreuung.

Im Klinikum Weimar ist das der Fall und obwohl sich die Qualitätskriterien in diesem Jahr verschärften, erhielt die Kinderklinik zum vierten Mal die Auszeichnung für alle drei Stationen – Neonatologie, Allgemeine Pädiatrie und Kinderpsychosomatik.

 

Mediziner des Weimarer Klinikums unter Deutschlands Top-Ärzten. FOCUS-GESUNDHEIT empfiehlt Mediziner und Reha-Klinik [04.07.2022]

Zu den besten ihres Faches zählen in 2022 gleich drei Chefärzte des Weimarer Klinikums: PD Dr. med. habil. Malessa, Chefarzt  der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie erhielt das TOP-Siegel das zwölfte Mal in Folge für seine herausragenden Leistungen in den Fachbereichen Chronische Schmerzen und Diabetische Polyneuropathie.
PD Dr. med. habil. Bach, Ärztlicher Direktor des Weimarer Klinikums und Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie wird für seine ausgewiesene Expertise im Fachbereich der Handchirurgie empfohlen.
Nicht zuletzt zählt Prof. Dr. med. Seidel, Chefarzt des Zentrums für Physikalische und Rehabilitative Medizin, zu Deutschlands TOP-Ärzten. Er rankt in der aktuellen Ausgabe „Ärzteliste 2022“ des Magazins Focus Gesundheit in den Fachbereichen Chronische Schmerzen sowie Sportmedizin.

Das Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin am Sophien- und Hufeland-Klinikum in Weimar erhält ebenfalls eine Auszeichnung. Es gilt als Top-Rehaklinik für Rheuma und Orthopädie in 2023. Zudem bekommt es eine besondere Empfehlung für ambulante Rehabilitation sowie für die besondere Expertise in der Betreuung von Risikopatienten und Diabetikern. Die Auszeichnung spiegelt die hohe Qualität der medizinischen Versorgung im Sophien- und Hufeland-Klinikum in Weimar wieder.

Die FOCUS Ärzte- und Kliniklisten genießen in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen. Das Ranking der Mediziner und Kliniken basiert auf einer großangelegten Datenerhebungen des unabhängigen Rechercheinstituts FactField und gibt Patient*innen einen Überblick, welche Spezialisten bzw. Kliniken die entsprechende Expertise für ihre Erkrankung aufweisen.

  
« zurück

  27.01.2023 - 02:27 Uhr      
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihre Ansprechpartnerinnen

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Doreen Fritsch-Päsel
Tel. 03643/ 57-2164

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de