Aktuelles > News/Pressemeldungen
Dankeschön zum Internationalen Hebammentag  [08.05.2023]


Überraschung zum Welthebammentag: Oberärztin Dr. Cathleen Heinemann, Pflegedirektorin Diana Fiedler und der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung, Dieter Erler, mit den Hebammen Daniela Töpfer und Sibylle Terlecki (von links). Foto: Maik Schuck.

Hebammen sind unverzichtbar: Sie unterstützen und beraten werdende Eltern, begleiten Geburten und betreuen Mutter und Kind im Wochenbett. Zum alljährlichen Welt-Hebammentag wird am 5. Mai in mehr als 50 Ländern ihre herausragende Arbeit gewürdigt und auf die Bedeutung des Berufsstandes für die Gesellschaft hingewiesen.

Auch das Team des Sophien- und Hufeland-Klinikums hat sich an dem Aktionstag beteiligt. Die leitende Oberärztin der Geburtshilfe, Dr. Cathleen Heinemann, Pflegedirektorin Diana Fiedler und der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung, Dieter Erler, bedankten sich im Namen der Klinikleitung bei den Hebammen für ihren engagierten Einsatz und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Als kleine Geste der Anerkennung und Wertschätzung überreichten sie einen großen Obstkorb. „Unsere Hebammen leisten jeden Tag rund um die Uhr fachlich, medizinisch und natürlich auch menschlich eine herausragend wichtige Arbeit“, sagte Dr. Heinemann anerkennend. Diana Fiedler betonte: „Auch wenn sie vor einigen Wochen in die Selbstständigkeit gewechselt sind und sich nun in einer Partnergesellschaft organisieren, bleiben sie weiterhin ein fundamentaler Bestandteil unseres Klinikums.“

Die enge Anbindung zwischen den Hebammen und dem Weimarer Klinikum wird auch durch eindrucksvolle Zahlen deutlich: Das 15-köpfige Team aus dem Kreißsaal kann auf insgesamt 280 Dienstjahre zurückblicken. Zu den dienstältesten Mitarbeiterinnen zählen Sabine Roth und die Leitende Hebamme Sibylle Terlecki, die seit 38 bzw. 37 Jahren unermüdlich neuen Erdenbürgern auf die Welt helfen.

Auch die Nachwuchsförderung spielt eine wichtige Rolle. So werden Studierende der Hebammenkunde im Rahmen der Partnerschaft zwischen Klinikum und Hebammen im Kreißsaal ausgebildet.

Das Sophien- und Hufeland-Klinikum zählt zu den drei größten Geburtskliniken Thüringens. Das erfahrene Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe betreut werdende Eltern in einer familiären Atmosphäre und möchte den Frauen eine selbstbestimmte Geburt ermöglichen, dabei werden auch alternative Behandlungsverfahren angeboten. Nach der Geburt wird auf der Wochenstation eine optimale Betreuung gewährleistet. Alle Frauen, die stillen möchten, erhalten kompetente Unterstützung bei ihrem Start in die Stillbeziehung.  Zudem hat die Sicherheit oberste Priorität: Als „Perinatalzentrum Level II“ ist die Klinik auch auf Risikoschwangerschaften und Frühgeburten spezialisiert.

  
« zurück

  24.06.2024 - 08:21 Uhr      
 Wir sind zertifiziert

   
     ISO Siegel

   

 Ihre Ansprechpartnerinnen

 

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Viktoria von Kalm
Tel. 03643/ 57-2164

 

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de