Aktuelles > News/Pressemeldungen > Infoabende für werdende Eltern - Termine 2014

Infos für werdende Eltern – Termine für das Jahr 2014

Weimar. Zum monatlichen Informationsabend für werdende Eltern lädt das Weimarer Sophien- und Hufeland-Klinikum auch im Jahr 2014 wieder herzlich ein. Der erste Termin des neuen Jahres ist Donnerstag, der 16. Januar. Die kostenfreie, monatlich stattfindende Veranstaltung für interessierte Schwangere und ihre Partner beginnt immer um 18 Uhr im Foyer des Klinikums. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das ganzheitliche-familienorientierte Konzept der sanften Geburt vorgestellt. Im Anschluss können die Besucher den Kreissaal, die Station der Geburtshilfe und ein Familienapartment besichtigen. Weiterhin informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das vielschichtige Leistungsangebot und beantworten Fragen. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit Informationen über Sprechstunden, wie zum Beispiel die Hebammen- und Akupunktursprechstunde zu erhalten. Auch die Anmeldemodalitäten für Geburtsvorbereitungs- oder Rückbildungskurse, Babymassagen, Krabbelgruppen und Babyschwimmen sind Inhalt dieser Veranstaltung.

Termine Informationsabende 2014:
16.01.14
27.02.14
20.03.14
17.04.14
15.05.14
19.06.14
17.07.14
21.08.14
18.09.14
23.10.14
20.11.14
18.12.14

Wenn das Herz aus dem Takt ist [05.07.2022]

Die Ursachen für das Auftreten von Vorhofflimmern sind vielfältig. Häufig haben die Patienten einen hohen Blutdruck, eine Herzschwäche oder leiden an einer koronaren Herzkrankheit. Aber auch Stress, Alkohol- und Drogenkonsum können Vorhofflimmern auslösen.

Vorhofflimmern ist in einigen Fällen einfach nur störend für den Betroffenen. Unbehandeltes Vorhofflimmern kann aber zum Auftreten von Schlaganfällen oder Herzkomplikationen führen. In den letzten Jahren hat es sehr große Fortschritte in der Behandlung von Vorhofflimmern gegeben. So hat sich die medikamentöse Therapie z.B. mit Gerinnungshemmern, zur Vorbeugung des Schlaganfalls, deutlich verbessert. Durch eine Katheterablation kann die Rhythmusstörung heute in 70-80% der Fälle dauerhaft beseitigt werden.

Welche Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten es gibt, dazu beraten erfahrene Kardiologen der Klinik für Innere Medizin I des Weimarer Sophien- und Hufeland-Klinikums beim Telefonforum dieser Zeitung. Chefarzt PD Dr. med. Dirk Prochnau, der Leitende Oberarzt Dr. med. Ralf Eggers und die Oberärzte PD Dr. med. Friedhelm Küthe und Dr. med. Juliane Bindemann-Köcher beantworten Fragen der Leser.

  
« zurück

  06.02.2023 - 14:23 Uhr      
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihre Ansprechpartnerinnen

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Doreen Fritsch-Päsel
Tel. 03643/ 57-2164

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de