Aktuelles > News/Pressemeldungen > Herz unter Druck

Herz unter Druck
Klinikum Weimar ist Veranstalter einer Hypertonietagung am 5.11.11

Die Volkskrankheit Bluthochdruck (Hypertonie) ist am Samstag, 5. November, von 9 bis 16 Uhr Inhalt des Hypertonie-Kongresses, zu dem die Klinik für Innere Medizin des Weimarer Klinikums, geleitet von Prof. Dr. Reinhard Fünfstück, in Zusammenarbeit der Bluthochdruckliga einlädt. Erwartet werden im Leonardo-Hotel über 100 Ärzte aus ganz Deutschland. Im Fokus der Mediziner steht der Austausch zu Fragen der Diagnostik und Therapie dieser folgenschweren Erkrankung. Erörtert werden unter anderem Themen wie Bluthochdruck bei älteren Patienten, der Einfluss auf die Augen sowie der Zusammenhang zwischen Hypertonie und Demenz und welche Rolle eine vermehrte Kochsalzaufnahme spielt.

„Das Krankheitsbild wird immer bedeutender aus medizinischer und sozialer Sicht“, berichtet Prof. Dr. Fünfstück, Organisator der Veranstaltung und Weimarer Hypertensiologe. Etwa 20 bis 30 Prozent der Deutschen leiden bereits unter dem schädlichen Druck auf das Herz und die Gefäße. Bei den über 60-Jährigen ist jeder Zweite bereits erkrankt. Bluthochdruck führt zu Schäden am Herz-Kreislauf, an den Nieren und Augen und erhöht das Risiko, einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt  oder eine chronische Herzschwäche zu bekommen

Sieben Siegel für das Weimarer Klinikum in der Klinikliste 2023 [20.10.2022]

„Wir freuen uns sehr über die positiven Bewertungen in den verschiedenen Fachgebieten, zu denen ein Institut im Auftrag des FOCUS gelangt. Auch damit wird unsere wichtige Position als Gesundheitseinrichtung in Thüringen bestätigt und die hohe Qualität unserer medizinischen Versorgung gespiegelt“, berichtet Geschäftsführer Tomas Kallenbach. Neben den Auszeichnungen für ganze Kliniken werden auch diverse Ärzte des Hauses als TOP-Mediziner gelistet. PD Dr. med. habil. Rolf Malessa, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie erhielt das TOP-Siegel das zwölfte Mal in Folge für seine herausragenden Leistungen in den Fachbereichen Chronische Schmerzen und Diabetische Polyneuropathie. PD Dr. med. habil. Olaf Bach, Ärztlicher Direktor des Weimarer Klinikums und Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie wird für seine ausgewiesene Expertise im Fachbereich der Handchirurgie empfohlen. Prof. Dr. med. Egbert Seidel, Chefarzt des Zentrums für Physikalische und Rehabilitative Medizin rankt in der in den Fachbereichen Chronische Schmerzen sowie Sportmedizin. Das Klinikum der Klassikerstadt ist Thüringens größtes evangelisches Krankenhaus. Es verfügt über 16 Fachbereiche mit über 21.000 stationären und 32.000 ambulanten Patienten pro Jahr. Die FOCUS Klinikliste gilt als größte unabhängige Untersuchung deutscher Kliniken und genießt in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen. Für das großangelegte Klinikranking hat ein unabhängiges Rechercheinstitut bundesweit 1360 Krankenhäuser unter die Lupe genommen. In die Bewertung flossen Fallzahlen, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Anzahl betreuender Ärzte, Qualifikation des Pflegepersonals, Beteiligung an Qualitätsinitiativen, Patientenzufriedenheit sowie Hygienestandards ein. Einfluss auf die Empfehlungslisten hatte auch der Erfolg von Behandlungen.   
« zurück

  29.01.2023 - 06:20 Uhr      
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihre Ansprechpartnerinnen

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Doreen Fritsch-Päsel
Tel. 03643/ 57-2164

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de