Aktuelles > News/Pressemeldungen > Lottomittel für die Kinderklinik

Lottomittel für die Kinderklinik in Weimar
Mehr Spiel- und Bewegungsgeräte für die jugendlichen Patienten geplant

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Sophien- und Hufeland-Klinikums möchte das Angebot an Spiel- und Beschäftigungsgeräten für ihre jugendlichen Patienten erweitern. Einen Teil der Investionen konnte dankenswerterweise aus den Lottomitteln des Freistaates Thüringen finanziert werden. Heute überreichte Jana de Rudder in Stelllvertretung für Minister Christoph Matschi den Scheck in Höhe von 3500 Euro.

„Bewegung und Spiel gehören zu einer gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. In der Weimarer Klinik werden sie als Behandlungsbaustein gefordert und genutzt.“, so der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. med. Thomas Rusche. Ein Mangel an Bewegung und Spiel ist unter anderem ein Grund für viele Erkrankungen, die auf der psychosomatischen Station der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin behandelt werden. Für die kleineren Kinder ist vor Ort bereits ein gut genutzter Spielbereich vorhanden. Nun sollen auch die Älteren mehr Möglichkeiten erhalten.

Die Übergabe der Lottomittel war ermöglicht worden durch das Engagement der Mitarbeiter der Klinik, insbesondere von Schwester Viola Knopf. Sie hatten aktiv nach Sponsoren für „ihre“ kranken Kinder und Jugendlichen gesucht. Mit Erfolg: Für einen Teil des Geldes wurde bereits ein Trampolin und eine Hängematte gekauft. Die Anschaffung weiterer Elemente ist geplant. Ein entsprechendes Konzept ist bereits ausgearbeitet.

Chefarzt Rusche: "Wir sind dankbar für das Engagement des Fördervereins der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der uns mit Hilfe weiterer Sponsoren das mit insgesamt 12.000 Euro teure Spielprojekt zur Abrundung unseres med.-therapeutischen Angebotes zur Verfügung stellen möchte. "Hierfür nehmen wir gern Spenden an", so der Vorsitzende des Fördervereins, Roland Biskop.

Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin:
Spendenkonto: 365 00 28 87
BLZ:   820 510 00 der Sparkasse Mittelthüringen
Stichwort:  Kinderklinik

Sieben Siegel für das Weimarer Klinikum in der Klinikliste 2023 [20.10.2022]

„Wir freuen uns sehr über die positiven Bewertungen in den verschiedenen Fachgebieten, zu denen ein Institut im Auftrag des FOCUS gelangt. Auch damit wird unsere wichtige Position als Gesundheitseinrichtung in Thüringen bestätigt und die hohe Qualität unserer medizinischen Versorgung gespiegelt“, berichtet Geschäftsführer Tomas Kallenbach. Neben den Auszeichnungen für ganze Kliniken werden auch diverse Ärzte des Hauses als TOP-Mediziner gelistet. PD Dr. med. habil. Rolf Malessa, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie erhielt das TOP-Siegel das zwölfte Mal in Folge für seine herausragenden Leistungen in den Fachbereichen Chronische Schmerzen und Diabetische Polyneuropathie. PD Dr. med. habil. Olaf Bach, Ärztlicher Direktor des Weimarer Klinikums und Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie wird für seine ausgewiesene Expertise im Fachbereich der Handchirurgie empfohlen. Prof. Dr. med. Egbert Seidel, Chefarzt des Zentrums für Physikalische und Rehabilitative Medizin rankt in der in den Fachbereichen Chronische Schmerzen sowie Sportmedizin. Das Klinikum der Klassikerstadt ist Thüringens größtes evangelisches Krankenhaus. Es verfügt über 16 Fachbereiche mit über 21.000 stationären und 32.000 ambulanten Patienten pro Jahr. Die FOCUS Klinikliste gilt als größte unabhängige Untersuchung deutscher Kliniken und genießt in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen. Für das großangelegte Klinikranking hat ein unabhängiges Rechercheinstitut bundesweit 1360 Krankenhäuser unter die Lupe genommen. In die Bewertung flossen Fallzahlen, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Anzahl betreuender Ärzte, Qualifikation des Pflegepersonals, Beteiligung an Qualitätsinitiativen, Patientenzufriedenheit sowie Hygienestandards ein. Einfluss auf die Empfehlungslisten hatte auch der Erfolg von Behandlungen.   
« zurück

  06.02.2023 - 14:04 Uhr      
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihre Ansprechpartnerinnen

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Doreen Fritsch-Päsel
Tel. 03643/ 57-2164

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de